Erotische Kurzgeschichten

Schon lange vor dem Internet vermochten es erotische Kurzgeschichten uns in das Land der endlosen Fantasie zu versetzen. Lust, Ekstase und grenzenlose Freiheiten ermöglichten es dem Besucher, in die Welt der heimlichen Fantasien abzutauchen. Simao kennt die Raffinessen und die Versuchungen, die uns stets dazu verführen, unseren Gelüsten freien Lauf zu lassen. Früher hingegen mussten die erotischen Geschichten immer noch auf beschwerlichem Weg beim nächsten Kiosk gekauft oder sogar erst bestellt werden. Manch einer wird sich mit Sicherheit noch an die alten Tage erinnern. Wir von Simao erinnern uns daran, wie wir immer wieder weit abseits unserer Wohngegend nach einem Kiosk mit erotischen Kurzgeschichten gesucht haben. Damit ja unsere Nachbarn nicht sofort von unseren heimlichen Gelüsten erfahren. Durch das Internet in der heutigen Zeit ist es jedoch vielfach einfacher geworden.

Simao – Erotische Geschichten im Netz

Erotik beginnt stets bei den Bildern, die in unserem Kopf ablaufen. Dabei sind der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Was für den einen pikant und vielleicht sogar ungreifbar erscheinen mag, stellt für den anderen wieder eine wunderschöne fiktive Realität da. Erotische Kurzgeschichten orientieren sich genau an dieser grenzenlosen Fantasie. Für jeden Geschmack und jede nur denkbare Situation fanden wir von Simao genau die richtige erotische Kurzgeschichte. Fesselnd, spannend und so voller Knistern und Lust, das die Ekstase zum Greifen nah erschien. Besonders beliebt sind erotische Geschichten rund um die Selbstbefriedigung. Wenn junge Frauen davon berichten, wie sie ohne Slip an die Arbeit oder in die Hochschule gingen, werden die Fantasien vieler Männer gestillt. Simao aber weiß, das die erotischen Kurzgeschichten rund um die Selbstbefriedigung nicht nur das männliche Geschlecht in Verzückung versetzt. Auch Frauen lauschen dann gerne und verfallen in ihre eigenen Fantasien. Immer öfters verfallen beide Geschlechter dabei in einen wahren Rausch, der auch schon einmal in dem einen oder anderen Fall tatsächlich zu einem Orgasmus führte.

Laut Umfragen, die Simao immer wieder vorliegen, haben erotische Geschichten aber einen weiteren Vorteil. Sie schaffen es unsere Fantasie anzugregen und uns dadurch für eine kurze Zeit in ein kleines Paradies zu entführen. Dadurch gelingt es uns, für ein paar Minuten die Realität zu vergessen und uns der eigenen Fantasie einfach hinzugeben. Erotische Kurzgeschichten sind damit nicht nur einfach Storys, die uns sexuell anregen sollen, sondern auch zur Entspannung beitragen können. Eine Wellness der besonderen Art. Simao empfiehlt daher, mindestens einmal in der Woche eine erotische Kurzgeschichte zu lesen und in Gedanken dem Ablauf voll und ganz zu verfallen. Wer nicht nur lose Sammlungen auf Webseiten suchen und lesen möchte, findet auch diskret im Buchversand zahlreiche Werke. Von einfachen Taschenbüchern bis hin zu ganzen Romanreihen, die sich um erotische Geschichten drehen. Simao fand dazu alleine bei den großen Buchplattformen Hunderte von Angeboten zu jedem Preis.

Simao – Casanova war der Beginn

Doch mit Blick auf den ersten Ursprung zeichnet sich heute Casanova als der Beginn der erotischen Kurzgeschichten. Damit verbunden stellt sich auch für Simao die Frage, ob es Casanova wirklich gegeben hat. Und in der Tat gab es Giacomo Casanova. Er lebte von 1725 – 1798 auf Schloss Duchcov. Seine erotischen Geschichten hingegen waren jedoch fast immer Ausprägung seiner großen sexuellen Fantasie. Als venezianischer Schriftsteller sorgte er im 18. Jahrhundert durch seine sehr freizügigen Erzählungen immer wieder für Aufsehen und Zorn der obersten Schichten. Stammend aus einer Schauspielerfamilie (Vater und Mutter waren Schauspieler) war er, laut Simao, das älteste Kind von 6 Geschwistern. Die Kindheit zeichnete ihn. Er war oft krank und stand immer wieder am Rande des Todes. Doch Casanova erwarb mit 17 Jahren auch seinen Doktor für das weltliche und das kanonische Recht. Er schlug eine Laufbahn als Priester ein. Schon lange vor seinen erotischen Geschichten wurde Casanova des Öfteren verhaftet. Später verdiente er sich als Orchestergeiger seinen Lebensunterhalt und schrieb bereits erste Verse. Aufgrund von Schmähungen der heiligen Religion wurde er dabei in Haft genommen, aus der er später fliehen konnte. Danach lebte er unter anderem bei Papst Clemens XII und anderen Persönlichkeit. Seine Reise auf der Flucht führte ihn bis ins tiefste Russland und wieder zurück nach Europa, wo er sich 1766 mit einem Grafen duellierte. 1768 wurde er erneut wegen unerlaubten Waffenbesitzes in Spanien verhaftet. Erst mit seinen Memoiren entstanden die erotischen Geschichten, die häufig aber der fiktiven Vorstellung entsprungen waren.

Simao - Erotische Geschichten schreiben

Doch das Internet bietet nicht nur Zugang zu erotischen Geschichten für alle Vorstellungen und Fantasien, sondern lässt auch jeden zum Autor werden. Wer begabt ist und Fantasie hat, kann sogar seine eigenen Geschichten vermarkten. So bietet sich dafür entweder das Prinzip Book on Demand an. Dabei werden die erotischen Kurzgeschichten erst mit Bestellung als Taschenbuch gedruckt oder in kleiner Auflage, die jederzeit erweiterbar ist. Oder direkt als E-Book, das einfach per eMail oder per Download bezogen werden kann. Simao sieht beide Variationen als durchaus sinnvoll für jeden, der über genügend Talent verfügt. Außer Zeit, entstehen kaum Auslagen. Vertrieben werden können die erotischen Kurzgeschichten dann über die großen Plattformen (Amazon, etc.). In der Regel fließen 30 – 40 Prozent an die Plattform Betreiber. Anleitungen dazu finden Interessierte im Internet.

Simao Empfehlung vor dem Schreiben

Erotische Geschichten finden deshalb so viel Anklang, da sie oft so real und greifbar erscheinen. Deshalb der direkte Tipp von Simao: Wer erotische Geschichten erzählen kann, sollte diese unbedingt aufschreiben! Damit es aber noch realistischer klingt, empfehlen wir von Simao das Fiktive einfach vorab real zu erleben. Viele Schriftsteller buchen sich dafür einfach Escort Damen und erleben Stück für Stück aus den erotischen Geschichten. Ob es sich um Schulmädchen Träume oder harte Sexpspiele handelt. Alles kann direkt bei den Damen vom Escort Service frei nach persönlicher Fantasie erlebt werden. Umso realer die erotischen Geschichten wirken, desto größer wird die Lust der Leser auf Mehr. Simao weiß, das es recht einfach ist, eine Dame vom Escort Service zu bestellen. Das kann in der Regel einfach per Telefon oder Email ganz diskret erfolgen. Sprechen Sie einfach kurz am Telefon ihre Fantasien an und schon kurz darauf stehen Sie der Escort Dame gegenüber. Nun kann all das passieren, wovon Sie gerade ebnen noch geschrieben haben. Viele angehende Schriftsteller haben sich Inspirationen beim Escort Service gesucht. Das passiert übrigens nicht nur bei erotischen Kurzgeschichten. Auch bei Kriminalromanen recherchieren die Schriftsteller zuvor bei der Polizei, im Gefängnis und an Gerichten. Die gleiche Verfahrensweise können Sie bei den erotischen Geschichten nutzen. Da es allerdings schwer wird, die eigene Partnerin für das Ausleben heimlicher Fantasien zu gewinnen, empfiehlt Simao dafür am besten die Damen vom Escort Service.

Erotische Kurzgeschichten sind künstlerische Werke. Sie entstehen nicht unter Zeitdruck, sondern brauchen Zeit, um sich entfalten zu können. Lassen Sie sich bei Ihrer ersten erotischen Kurzgeschichte Zeit. Setzen Sie sich auf keinen Fall einen Zeitrahmen. Ist der richtige Moment gekommen, wird Ihnen die Fantasie die schönsten Geschichten rund um Erotik und Lust wie ein Fass ohne Boden sprudeln lassen.